Gut gemacht – Februar 2016

 

Das aktuelle Montags-Mantra im Windelfrei-Blog hat mich inspiriert, eine Art Blogparade zu starten 🙂 Nicola fragt: „was hast du heute gut gemacht?“ Also, was ist heute gut gelaufen?

Heute musste ich den Tag allein wuppen, denn der Mann arbeitet lange und kommt erst spät heim. Gestern Abend kam mir das noch furchtbar vor, ich wusste nicht, was ich mit dem Kind unternehmen sollte und war mir sicher, dass es einfach nur schlimm werden würde. Sicher würden wir streiten, das Kind würde Quatsch machen, ich würde brüllen etc. War klar, dass nichts davon so kam, wie ich es mir vorgestellt hatte, ja? 😉

Der Tag war heute sehr entspannt. Ich habe irrsinnig viel im Haushalt geschafft, wir haben gut und gesund gegessen und am Ende lag das Kind glücklich und entspannt im Bett.

Also, heute habe ich runde 6 Stunden lang im Haushalt gewerkelt, 2 Bäder geputzt, 2 Spülmaschinen gemacht, 5 Zimmer aufgeräumt. Ich habe das Kind entspannt mithelfen lassen, habe reagiert, wenn er mich rief, und mir zwischendurch auch Zeit genommen, ihm ein Buch vorzulesen. Wir haben zusammen ein bisschen Medienzeit gehabt und dann gut gegessen. Ja, doch, heute war echt gut. 🙂

Und weil ich finde, dass wir Mütter uns viel zu oft klein machen, und eher darauf gucken, was wir falsch gemacht haben (ich hab heute aber nicht die Fenster geputzt/das Auto ausgeräumt/eingekauft/bin heute nicht ruhig geblieben…), klopfen wir uns jetzt alle mal auf die Schultern für das, was wir heute GUT gemacht haben! 🙂

Wer ist dabei? Ich frage das jetzt einfach an jedem Ersten des Monats und bin gespannt auf eure Geschichten!

 Loading InLinkz ...

Categories: Immer dieselbe Leier, Trinklied