Wochenende in Bildern 27. & 28.9.

Eine meiner liebsten (und oft zitierten) Seiten im Netz ist Geborgen wachsen von Susanne Mierau. Sie schreibt ĂŒber allerlei, unter anderem zeigt sie jedes Wochenende ihr Wochenende in Bildern und fordert Eltern auf, mitzumachen. Da bin ich doch gern dabei! 🙂 <3

Mein Wochenende beginnt spĂ€t – denn heue ist Samstag und Samstags darf ich ausschlafen. Das ist auch bitter nötig nach den letzten NĂ€chten, in denen die kleine F(l)edermaus jede Nacht minimum eine Stunde wach war. Letzte Woche war meine Nacht hĂ€ufig um 3 zu Ende, einmal erst um 4, einmal schon um 2 und nur ganz selten schaffe ich es, wieder einzuschlafen, wenn der LĂŒtte endlich wieder schlĂ€ft. So genieße ich das heutige Ausschlafen sehr und es ist tatsĂ€chlich schon elf Uhr, als ich aus den Federn krieche.

20140927_144724

Da die Sonne scheint, machen wir uns schnell auf den Weg zum DM, ein paar Kleinigkeiten kaufen. Und da die kleine F(l)edermaus im Moment wieder heftig zahnt (eigentlich durchgÀngig seit Anfang August), machen wir noch einen Zwischenstop in der Apotheke.

20140927_144808

Als wir wieder da sind, werfe ich schnell eine Waschmaschine an

20140927_144837

und nĂ€he an der Puppe, wĂ€hrend beide MĂ€nner wohlverdienten Mittagsschlaf machen 😉

20140927_144751

Nachmittags bauen wir den Fernseher ab. Wir gucken seit Monaten kein TV mehr und er steht nur unnĂŒtz rum. Den Platz wollen wir lieber fĂŒr das Gehege der RennmĂ€use nutzen – die aber erstmal sauber gemacht werden mĂŒssen!

20140927_160537

Das Baby beschÀftigen wir derweil mit etwas trockenem Reis:

20140927_161220

Aus „nur mal eben die MĂ€use umstellen“ wird eine mehrstĂŒndige Aktion, in dessen Folge ich gleich noch die KĂŒche umrĂ€ume, den Flur um eine Kruschecke erleichtere und unsere Abstellkammer aufrĂ€ume. Ähm, ja. So wird es auch ziemlich spĂ€t, ehe ich den Sauerteig aus dem KĂŒhlschrank nehme. Komm heraus, Lazarus, morgen ist Backtag 🙂 (Ja ich weiß, Lazarus ist ein merkwĂŒrdiger Name fĂŒr einen Sauerteig. Aber hey, wir haben hier auch die Pflanzen FrĂ€ulein Rosa und Herr Hugo rumstehen – Dinge, die einen Namen haben, werden von mir bekĂŒmmert und so vergesse ich den Sauerteig wenigstens nicht 😉 )

20140927_155534

Zwischendurch bringen wir den Zwerg ins Bett – kurz vor sieben, das Kind ist mĂŒde. Dummerweise hĂ€lt diese MĂŒdigkeit nur bis etwa 20 Uhr an – als mir um viertel nach acht der Besen laut polternd umfĂ€llt, ist die kleine F(l)edermaus vollends wach. Was soll’s, isst er eben mit. Spaghetti Carbonara gibt es und eigentlich war die Hoffnung, dass das Kind danach schnell wieder schlĂ€ft. Haha.

20140927_190905

Denn wie unser Kind nunmal so ist, schlÀft er erst drei Stunden spÀter wieder. Und so wird es 23 Uhr, bis hier wieder Ruhe einkehrt und ich den Samstag schon mal verbloggen kann. Schnell ins Bett, bevor das Kind wieder wach ist!

Am Sonntag sehe ich ĂŒberrascht auf die Uhr – schon halb sieben, ehe wir aufstehen! Das ist quasi ausschlafen und relativiert die unruhige Nacht, in der hier von 1 bis 5 durchgĂ€ngig white noise lief, damit die kleine F(l)edermaus schlĂ€ft. WĂ€hrend das Baby spielt, koche ich Tee und rĂ€ume nebenbei die SpĂŒlmaschine aus und wieder ein.

20140928_070943

Durch unsere Umbauaktion gestern haben wir ein bisschen Platz gewonnen und so suche ich nach einem neuen Sofa fĂŒr uns, wĂ€hrend das Baby noch mal schlĂ€ft. Mit Kind und Katze ist das alte einfach zu klein! Aber irgendwie ist die Seite beim Schweden falsch programmiert, klickt man auf „Wohnlandschaft“, landet man bei den KĂŒchenschrĂ€nken…

20140928_083814

Der Vormittag verstreicht, wie so ein Vormittag Sonntags bei uns eben verstreicht. Die kleine F(l)edermaus frĂŒhstĂŒckt lange und ausgiebig (und mit vollem Körpereinsatz 😉 ) und ich bereite noch schnell ein paar Windeln vor, ehe ich den Brotteig ansetze.

20140928_112510

Zum Mittagsschlaf bin ich irgendwie dĂŒnnhĂ€utig und angespannt. Das Baby hat mich heute ein paar mal gebissen (er zahnt, er zahnt) und diesmal auch fies erwischt. Ich bin relativ genervt, er spiegelt mich und schlĂ€ft nicht ein, ich bin noch genervter… Also schickt mich der Mann ausgiebig duschen und ĂŒbernimmt es, seinen Sohn ins Bett zu bringen. Bei ihm klappt das dann auch problemlos und ich habe sogar Zeit, meine Dreads zu waschen. WĂ€hrend sie unter der Trockenhaube trocknen, lese ich entspannt ein paar Seiten.

20140928_144615

 

Heute gibt es in der Gemeinde Abendessen, ich muss also nicht kochen, jeah 😉 Um viertel nach drei machen wir uns fertig – ich staune immer wieder, wie lange das mit Kind doch dauert. Ehe die kleine F(l)edermaus gestillt, gewickelt und umgezogen im Auto sitzt, vergeht schon wieder fast eine Stunde 😯 Wir verbringen ein paar schöne Stunden unter Freunden, essen lecker, das Kind spielt zufrieden vor sich hin, ehe er urplötzlich wieder mĂŒde wird.

20140928_161839

Momentan wird er wieder schneller mĂŒde als noch vor vier Wochen, wir denken, dass hat mit der niedrigen Reizschwelle zu tun, die er verarbeiten kann. Dadurch, dass er sich jetzt immer öfter in den Kniesitz zieht, gibt es wieder neue Impulse, die verarbeitet werden mĂŒssen, die Welt sieht wieder anders aus und damit kommt er noch nicht klar. Dementsprechend ermĂŒdet er hĂ€ufig wieder sehr schnell. Und so liegt er auch schon schlafend in seiner Federwiege und ich flĂŒster mal ganz leise „Feierabend!“ 😉

Categories: Trinklied