Ringelblumensalbe – Tutorial

Ringelblumensalbe eignet sich hervorragend als natürliche Wundschutzcreme und ist ganz einfach herzustellen. Man benötigt lediglich:

 

– Ringelblumenblüten (100g, ganz)

– Kokosfett (2,5 bis 3 Gläser a 300ml)

– saubere Mullwindel

– etwas Geduld

– einen großen Topf

– mehrere saubere Gläser

 

1) Schüttet die Ringelblumenblüten in den Topf und gebt das Kokosfett hinzu. Vorsichtig erhitzen – die Blüten sollen nicht frittiert werden, also achtet darauf, das Fett nicht heißer als 40° werden zu lassen. Es sollte nur leichte Blasen schlagen. Das Gemisch bei schwacher Hitze 10 Minuten simmern lassen, dabei gelegentlich umrühren.

2) Den Topf beiseite stellen und das Blütengemisch 24 Stunden lang ziehen lassen. Nach der Wartezeit das Gemisch noch einmal erwärmen, falls nötig, damit das Fett wieder flüssig wird.

3) Über einer sauberen Mullwindel abseihen und die Blüten gut auspressen

4) In saubere Gläser abfüllen und freuen 🙂

 

Die Salbe hält sich bis zu einem Jahr, kann jedoch auch auf Vorrat hergestellt und eingefroren werden. Ringelblumen wirken wundlindernd, das Kokosfett wirkt antiseptisch – in Kombination ergibt das eine gute, „grüne“ Wundschutzcreme ganz ohne Chemie.

image

Categories: Anderswelt