Monatsbericht #5

Schon wieder einen Tag zu spät.  Fuuuuuuuuck. Hachjanun 😉

Mein kleines großes schwarzes Glück, mit fünf Monaten (und einem Tag):

♥ bist du blonder denn je und strafst deiner Namensbedeutung damit ganz schön Lügen 😀 Dein anfangs rötliches Haar fällt immer mehr aus und es wächst ein hellblonder Flaum nach, der an Michel von Lönneberger erinnert

♥ hast du riesige blaue Augen, die aufmerksam durch die Gegend gucken und jedem sofort auffallen. (Das ich gefühlt den lieben langen Tag damit beschäftigt bin, dir Haare, Fussel, Flusen oder Schmodder aus den Augen zu pulen, erwähnen wir hier nicht *g*)

♥ zahnst du ganz schön. Schon das Einschießen der Zähne machte dir zu schaffen, jetzt aber sieht man die unteren beiden Schneidezähne ganz deutlich im Zahnfleisch. Wir hoffen, sie brechen bald durch und du machst dann nicht mehr die Nacht zum Tag.

♥ greifst du gezielt nach Dingen und wechselst diese von einer in die andere Hand. Das ist immer wieder faszinierend anzusehen, du machst das mittlerweile ganz lässig wie nebenbei.

♥ kannst du dich vom Rücken auf den Bauch drehen – wenn du der Meinung bist, dass sich das Ziel lohnt. Meistens bist du nicht der Meinung 😉

♥ hast du die Katze entdeckt und versuchst immer wieder, dir eine Handvoll Fell zu packen. Wenn es dir gelingt, sterbe ich tausend Tode aus Angst, unsere zickige Diva hackt dir gleich ihre Krallen in die Hand. Angst vor Tieren hast du nicht, der riesige schwarze Hund einer Freundin lässt sich von dir nur zu gern ins Fell patschen und passt auf dich auf. (Der schaut mich auch gern vorwurfsvoll an, wenn du in seiner Nähe weinst.)

♥ murmeln alle Frauen zwischen 10 und 90 ein „meine Güte, ist der niedlich“, wenn sie dich sehen – und nicht nur Frauen verzauberst du im Handumdrehen.

♥ steckst du dir den Schnuller selbst in den Mund – und in der Hälfte der Fälle tatsächlich mit dem Sauger zuerst 😉

♥ hast du die Darmumstellung endlich geschafft und sprengst nicht mehr jede zweite Windel

♥ liebst du das tägliche Baden
mit deinem Papa immer noch sehr und bist auch im Planschbecken im Delfikurs ein echter Badeprofi

♥ wirst du noch immer voll gestillt und bekommst noch keine Beikost

♥ bist du ein unheimlich soziales Baby – wann immer du einen Menschen in deiner Größe triffst, wird er angestrahlt und zugetextet 😀 Du blühst in der Nähe von anderen Babys richtig auf.

♥ hast du deine Knie entdeckt und betastest sie nun immer öfter ganz ausführlich.

♥ liebst du es, „Kuckuck“ mit deinem Papa zu spielen und kannst dein Mobile sehr ausdauernd beobachten

Ich freue mich so sehr, dass du nun mobiler bist. Du scheinst soviel zufriedener zu sein. Ich bin gespannt, was der nächste Monat mit sich bringt!

Categories: Dein Anblick