2 Monate

Mein kleiner Schatz,

jetzt bist du schon zwei ganze Monate bei uns und wir wissen schon gar nicht mehr, wie es ohne dich war. Es ist so schön, dich zu beobachten und zu sehen, was du als Nächstes lernst. Du befühlst jetzt mit der einen die andere Hand und magst es sehr, unter deinem Trapez zu liegen und zu spielen.

image

Da liegst du dann und starrst die Figuren über dir an. Die Ringe an den Seiten schiebst du gern hin und her und der Drache, der über deinem Wickelplatz hängt, wird ganz gezielt von dir geboxt 🙂 Auch das Glöckchen am Trapez einer Freundin wurde letzte Woche gezielt bespielt – der Klang hat dich wohl sehr fasziniert. Überhaupt bist du ein sehr neugieriges Kind, dass möglichst viel mitbekommen will. Das sagt zumindest die Osteopathin, die ich um Rat fragte, weil du im Liegen häufig den Kopf verdrehst. Die Kinderärztin riet uns, dich möglichst oft auf den Bauch zu drehen – dummerweise sind wir dabei auf deinen guten Willen angewiesen, denn wenn du keine Lust mehr hast, holst du einfach Schwung und drehst dich wieder um. Als dein Papa mir das sagte, warst du grade mal 7 Wochen alt und ich glaubte an einen Zufall. Aber du hast mir das Gegenteil bewiesen 🙂
image

Du liebst es, getragen zu werden und fühlst dich im Tragetuch besonders sicher. Die ersten Besuche am Meer und auf dem Weihnachtsmarkt hast du im Tuch komplett verschlafen 🙂 Damit auch dein Papa dich schnell und unkompliziert tragen kann, haben wir jetzt auch eine Manduca daheim – leider sind deine Beine noch ein wenig kurz dafür, obwohl du seit deiner Geburt 10 cm (und 2 Kilo) zugelegt hast und wir alle Sachen in 56 aussortiert haben.

image

Dein Papa ist dein Held, du strahlst jedesmal über beide Ohren, wenn du ihn siehst. Seit seine Magenkrämpfe nicht mehr so stark sind, bist du auch wieder gern bei ihm. Morgens kuschelt ihr gern oder spielt Rakete. Dann hebt er dich ganz ganz hoch und du gluckst vor dich hin. Und wenn du nicht schlafen kannst, macht er den „walking dad“ und läuft Rillen in unseren Fußboden.

Schlafen klappt mal mehr, mal weniger gut. Nachts hast du relativ feste Zeiten, wann du Hunger hast, und da wir nachts für gnadenlose Langeweile sorgen, indem wir dich nicht großartig bespaßen, schläfst du auch recht schnell wieder ein. Nur das ins Bett gehen selbst ist manchmal schwer, je nachdem, was den Tag über so los war. Aber so langsam kannst du Reize besser verarbeiten und seit wir wissen, dass du mit Tuch über den Augen am besten schläfst, können wir häufig schnell genug gegensteuern, wenn du überreizt bist.

image

Außerdem ist da ja noch deine CTG-Aufnahme, die hilft dir quasi immer, dich zu beruhigen. Unsere Geheimwaffe und unschlagbares Einschlaflied 🙂 Was das angeht, zeigst du übrigens jetzt schon guten Geschmack und liebst es, wenn wir „Kleid aus Rosen“ singen – noch besser wirkt allerdings „soft kitty, warm kitty“ 😉

Wenn du deinen Kopf zum Schlafen auf die Seite legst (bevorzugt übrigens nach links), dann klappen deine Ohren nach vorne. Ich hab mir schon Sorgen gemacht, dass du mal Segelohren bekommst, bis dein Papa meinte, bei ihm sei das auch so. 😉 Überhaupt sind deine Ohren die perfekte Mischung von uns beiden: die „Faltkante“ inklusive spitz zulaufender Ohrmuschel hast du vom Papa, die freien Ohrläppchen von mir 🙂

Du machst soooo gern Spuckebläschen, lullst und sabberst aber nicht. 🙂 Und deine Stimme klingt schon viel tiefer als am Anfang. Du kannst unserem Bettgestell stundenlange wilde Geschichten erzählen – du liegst dann da und brabbelst vor dich hin. Das klingt dann ungefähr so: Ere! Grö! Als dein Papa dir antwortete (Gubbel? Gubbelgubbel! Abrbrbr!!) hast du richtig gestrahlt – weiß der Himmel, was ihr euch da erzählt habt 😀 Vor zwei Tagen lagst du bei ihm im Arm und plappertest etwas, dass wie „äbbl“ klang. Als ich dir daraufhin wildfuchtelnd erklärtest, dass wir ein Androidhaushalt seien, fiel dein Papa vor Lachen fast vom Sofa 😉

Du bist jetzt in einem Alter, dass ich total faszinierend finde. Du wirkst nicht mehr so „zerbrechlich“ und siehst schon gar nicht mehr nach Neugeborenem aus. Du reagierst auf uns und man kann schon richtig mit dir spielen. Ich freu mich so auf die nächste Zeit mit dir! ♥

Categories: Dein Anblick