Köln

Letztes Wochenende war ich bei einem feinen, kleinen Twitter/Bloggertreffen in Köln und bevor es ganz in Vergessenheit gerät, muss ich doch noch drüber berichten :mrgreen:

Freitag gings schon los, die liebe Feuerengel packte mich in ihre Mupfel und ab gings. Je näher wir dem Rheinland kamen, desto wärmer wurde es und Köln selbst empfing uns dann mit phantastischen 19°, Sonnenschein und T-Shirt-Wetter 😀 Im Hotel angekommen packten wir erst mal aus und mussten dann doch heftig grinsen – nicht weniger als 3 Smartphones, ein IPad und ein Netbook lagen auf dem Bett. Wir sind eben coole Mädchen – NerdMädchen 😎

Samstag trafen wir uns mit diversen Leuten zum Kaffee und „Menschenguggen“ und abends war dann die Party. Hach, toll wars, sehr lustig und ich hab viele tolle Menschen kennengelernt. Und lehrreich war es auch *grins* Ich bin um einiges schlauer wieder nach Hause gekommen:

– in Köln schiebt keine Frau den Kinderwagen selbst, das übernehmen IMMER die Männer. Es sei denn, die Väter haben grad das Kind auf dem Arm oder schwere Einkaufstüten in der Hand 😉

– Klischee-Kölner lassen sich wirklich leicht erkennen

– das römisch-germanische Museum ist immer eine Reise wert

– die Starbucks-Flächenabdeckung ist super – ein Becher reicht genau von einem Laden zum nächsten <3

– in Köln gehen meine Gothic Klamotten, in denen ich zur Uni gehe, durchaus als „fetisch-partie-tauglich“ durch (das war dann mein Highlight des Abends *grins* 😉 )

– wenn man Kölsch trinkt, muss man ganz schnell Pipi. Das liegt daran, das Kölsch quasi direkt durchgeht, da es keine Zeit benötigt, um Farbe und Geruch zu ändern 😛 (Im Ernst, Kölsch geht gar nicht.)

– Twitterparties machen Spaß, auch wenn man kein Netz hat 😉

Schön wars und ich freu mich schon sehr aufs nächste Mal!!!

Categories: Trinklied