spielend lernen mit den vier Detektiven

1000 Dank an die allerbeste Hella, die mir Donnerstag erklärte, die vier Fälle würden den Kindern in der Montessoripädagogik nahegebracht, in dem die Kids sich die Kasus als vier Detektive vorstellen.

Mit solchen Bildern lernt es sich gleich viel leichter. Ich stell mir jetzt die vier Fälle ebenfalls als Detektive vor, die einen Kriminalfall lösen wollen. So richtig ausgestattet mit Sherlock Holmes Mütze und Pfeife streifen sie durch die Gegend und stellen verschiedene Fragen.

Herr Nominativ fragt, WER sie gerufen hat und WAS passiert ist

Herr Genitiv fragt, WESSEN Spuren er gefunden hat

Herr Dativ fragt, WEM etwas gestohlen wurde

Herr Akkusativ wüsste zu gern, WEN oder WAS sie suchen

Und damit sie den Fall schneller lösen, stell ich ihnen auch noch schnell vier Spürnasen an die Seite:

die Hunde lokal, temporal, kausal und modal – denn diese Adverbien fragen nach den Umständen des Geschehens – wann, wo, warum und wie?

lacht nicht, ich find das total sinnvoll grad :mrgreen: (und ja, zuviel lernen macht weich in der Birne)

Categories: Frei