drei stunden

und 2 Spritzen später ist klar – Wurzelbehandlung ist fies.

Ich hab ja schon recht viel mitgemacht in meiner bisherigen Zahnarzt-Karriere – Extraktionen, Löcher bohren, Zahnstein entfernen. Termine, die gut liefen und Termine, die schlecht liefen. Heute war ein durchwachsener Termin. Das Team, der Arzt, alles super nett- die Wurzel, der Zahn, eher schmerzhaft. Wurzelbehandlung ist was fieses. Zahn aufbohren, Nadeln im Wurzelkanal (und NATÜRLICH hatte mein Backenzahn drei, DREI, Wurzelkanäle wo Nerven drin waren) und den Nerv ausschaben. Der Geruch, der dabei entströmte, war… unschön. Echt unschön. Um genau zu sein, der Nerv roch eben wie ein zersetzter verwesender Nerv so riecht.

Für heute sitz ich also mit einem offenen Backenzahn, der nur provisorisch mit Watte abgedeckt ist, und einer Krankschreibung hier rum. Morgen wieder Arbeit – Mundwasser und Kamillentee inklusive. gut, das ich nicht mehr telefoniere…

Categories: Frei