Ich hab mir das anders vorgestellt

das Wochenende.

Der Zahnarzt hatte unrecht und lag mit seiner 50/50 Chance daneben – die Schmerzen sind nicht mehr so fies wie Donnerstag aber es liegt definitiv am Nerv. Es ist ein beständiges ziehen in meinem Zahn, alas ob die wurzel da drin nicht genug Platz hätte. Das breitet sich schön aufs Ohr und die Schläfe aus -.- Nachdem ich nach drei Stunden Arbeit wieder gegangen bin gab es zum Brunch also nur für den Metaller frische Brötchen, ich selbst begnügte mich mit Zwieback und heißer Milch – das wird schön weich und man muss halt nicht kauen. Es tut schon arg weh, wenn der angegriffene Backenzahn auf sein Gegenüber trifft -.-

Mein Rettungsplan übers Wochenende sieht also wie folgt aus:

– alle 3 bis 4 Stunden eine Ibuprofen 400 (ja ich weiß das inm Beipackzettel steht, das man nicht mehr als 3 Tabletten am Tag nehmen sollte. Alternativ dazu hätte ich Ibu 800 Retardtabletten vor, dann hätte ich auch 2400 mg am Tag, allerdings setzen die den Wirkstoff viel langsamer frei…)

– kühlen, kühlen, kühlen (Gelpad von außen, und innerlich Ben und Jerry Schokoeis, gekauft vom besorgten Metaller als Trösterli ♥ )

– Dentinox (danke Frau Giftzwerg für diesen grandiosen Tip, es rettet mich über die Zeiten, bis die Tabletten wirken!!!)

Categories: Frei